Datenschutz

Datenschutzhinweise
für Webseitenbesucher, Kunden, Lieferanten, Interessenten, Bewerber

 

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als Besucher unseres Online-Angebots, als Kunde, oder Interessent unserer Leistungen, als Lieferant, als Bewerber oder sonstige betroffene Person einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den vereinbarten Leistungen. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen.

 

1. Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlich ist die

:relations Gesellschaft für Kommunikation mbH
Mörfelder Landstraße 72
60598 Frankfurt am Main
E-Mail: info@relations.de
Telefon: +49 (0)69 963 652 0

(nachfolgend „Unternehmen“ genannt)

 

2. Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Webseiten, Applikationen und Online-Plattformen


Datenkategorien, Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Im Rahmen Ihrer Nutzung der Unternehmens-Webseiten, Applikationen oder Online-Tools (nachfolgend zusammenfassend „Online-Angebot“) verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Personenbezogene Daten, die Sie selbst freiwillig im Rahmen eines Online-Angebots eingeben (wie z. B. bei der Anmeldung, Anfragen zur Kontaktaufnahme oder im Rahmen der Teilnahme an Umfragen etc.), wie Vor- und Zuname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Informationen, die im Rahmen einer Support-Anfrage angegeben werden, Kommentare oder Forenbeiträge und
  • Informationen, die automatisch von Ihrem Webbrowsern oder Endgerät an uns gesendet werden, wie Ihre IP-Adresse, Gerätetyp, Browsertyp, vorher besuchte Webseiten, besuchte Unterseiten oder Datum und Uhrzeiten der jeweiligen Besucheranfrage.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:

  • Technische Administration der Website (Abwehr und Aufdeckung von betrügerischen oder ähnlichen Handlungen einschließlich Angriffe auf unsere IT-Infrastruktur)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, soweit mit Ihnen ein Vertragsverhältnis besteht. Soweit zwischen dem Unternehmen und Ihnen kein Vertragsverhältnis besteht, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Übermittlung personenbezogener Daten (z. B. der IP-Adresse) ist für den Verbindungsaufbau erforderlich sowie um die Inhalte der Website anzuzeigen.

  • Servicedienstleistungen (Ermöglichung der Inanspruchnahme der Leistungen und Funktionen unserer Online-Angebote, Bearbeitung von Anfragen, Zusendung von Marketinginformationen bei entsprechender Anfrage)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. f DS-GVO. Unsere Serviceleistungen erbringen wir im Rahmen der Erfüllung vertraglicher Pflichten. Ohne die Verarbeitung personenbezogener Daten können wir den mit Ihnen bestehenden Vertrag nicht erfüllen.

In einigen Fällen bitten wir Sie ausdrücklich um Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die von Ihnen erteilte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO i.V.m. Art. 7 DS-GVO.


Cookies

Im Rahmen unseres Online-Angebots setzen wir keine Cookies ein!


Verlinkungen auf Webseiten von Dritten

Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten Dritter, die mit uns in keiner vertraglichen Beziehung stehen. Nach Anwählen des Links haben wir keinen Einfluss auf die Verarbeitung etwaiger personenbezogener Daten wie etwa der IP-Adresse oder der URL, auf der sich der Link befindet. Für die Verarbeitung derartiger personenbezogener Daten durch Dritte tragen wir keine Verantwortung.


Kontaktaufnahme

Auf unserer Webseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und ein Teil der Daten gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb des Unternehmens. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Korrespondenz verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und zur Verhinderung des Missbrauchs des Kontaktformulars.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Korrespondenz beendet ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Korrespondenz nicht fortgeführt werden. Senden Sie uns bitte Ihren Löschwunsch via E-Mail an info@relations.de. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

3. Verarbeitung personenbezogener Daten von Geschäftspartnern


Datenkategorien, Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern verarbeitet das Unternehmen personenbezogene Daten von Ansprechpartnern bei Kunden, Lieferanten, Interessenten, Vertriebspartnern und Kooperationspartnern (nachfolgend „Geschäftspartner“):

  • Kontaktinformationen, wie Vor- und Zunamen, geschäftliche Anschrift, geschäftliche Telefonnummer, geschäftliche Mobilfunknummer, geschäftliche Telefaxnummer und geschäftliche E-Mail-Adresse,
  • Zahlungsdaten, wie Angaben, die zur Abwicklung von Zahlungsvorgängen oder Betrugsprävention erforderlich sind, einschließlich Kreditkarteninformationen und Kartenprüfnummern,
  • weitere Informationen, deren Verarbeitung im Rahmen einer Vertragsbeziehung erforderlich sind und die freiwillig von Geschäftspartnern angegeben werden, wie Bestellungen, Anfragen oder Details zu Projekten,
  • personenbezogene Daten, die aus öffentlich verfügbaren Quellen, Informationsdatenbanken oder von Auskunfteien erhoben werden und
  • soweit rechtlich im Rahmen von Compliance Screenings erforderlich: Geburtsdatum, Ausweis und Ausweisnummern, Informationen zu relevanten Gerichtsverfahren oder anderen Rechtsstreitigkeiten, in die Geschäftspartner involviert sind.

Ferner werden personenbezogenen Daten für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Kommunikation mit Geschäftspartnern zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten, etwa um Anfragen des Geschäftspartners zu bearbeiten oder technische Informationen zu Produkten bereit zu stellen,
  • Planung, Durchführung und Verwaltung der vertraglichen Geschäftsbeziehung, etwa um die Bestellung von Produkten und Dienstleistungen abzuwickeln, Zahlungen einzuziehen, zu Zwecken der Buchhaltung und Abrechnung und um Lieferungen, Wartungstätigkeiten oder Reparaturen durchzuführen,
  • Durchführung von Kundenbefragungen, Marketingkampagnen, Marktanalysen, Gewinnspielen, etc.,
  • Aufrechterhalten und Schutz der Sicherheit unserer Produkte und Dienstleistungen sowie unserer Webseiten, Verhindern und Aufdecken von Sicherheitsrisiken, betrügerischem Vorgehen oder anderen kriminellen oder mit Schädigungsabsicht vorgenommenen Handlungen,
  • Abgleich von personenbezogenen Daten mit US-Sanktionslisten aufgrund der europäischen Verordnungen 2580/2001 und 881/2002,
  • Einhalten von (i) rechtlichen Anforderungen (z.B. von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten), (ii) bestehenden Pflichten zur Durchführung von Compliance Screenings (um Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche vorzubeugen) sowie (iii) Richtlinien und Industriestandards und
  • Beilegen von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzen bestehender Verträge und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Erreichung der vorgenannten Zwecke erforderlich. Soweit bei der Erhebung der personenbezogenen Daten nicht ausdrücklich anderes angegeben, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung:

  • die Durchführung und Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO,
  • die Erfüllung rechtlicher Pflichten, denen das Unternehmen unterliegt nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO, oder
  • die Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Anbahnung, Durchführung und Abwicklung der Geschäftsbeziehung im unternehmerischen Verkehr.

Haben Sie im Einzelfall ausdrücklich Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, ist diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO i.V.m. Art. 7 DS-GVO.

 

4. Verarbeitung personenbezogener Daten von Bewerbern


Datenkategorien und Zweck der Datenverarbeitung

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir grundsätzlich folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Schulabschluss)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnummer., Mobilfunknummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse)
  • Daten über die Beurteilung und Bewertung im Bewerbungsverfahren
  • Daten zur Ausbildung (Schule, Berufsausbildung, Zivil-/ Wehrdienst, Studium, Promotion)
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen (z.B. Sprachfertigkeiten, PC-Kenntnisse, ehrenamtliche Tätigkeiten)
  • Bewerbungsfoto
  • Angaben zum Gehaltswunsch
  • Bewerbungshistorie
  • Social Media Links (Link zum Xing- oder LinkedIn-Profil, falls Datenübernahme aus diesen Profilen ausgewählt wurde)

Personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen, werden ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung der Bewerbung und gegebenenfalls zur Durchführung des sich anschließenden Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und genutzt.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Begründung und Durchführung eines Vertrages) sowie § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.


Weitergabe von Daten

Ihre Daten werden den zuständigen Mitarbeitern der Personalabteilung und den zuständigen Mitarbeitern beziehungsweise Vorgesetzten der Fachabteilung/-en für die Stelle, für die Sie sich beworben haben, zugänglich gemacht.

Bei einer Initiativbewerbung werden Ihre Unterlagen den zuständigen Mitarbeitern der Personalabteilung und den zuständigen Mitarbeitern bzw. Vorgesetzten der relevanten Fachabteilungen zur Verfügung gestellt, für die Ihre Bewerbung interessant sein könnte.

Wir leiten Ihre Bewerberdaten nicht an verbundene Tochter- oder Muttergesellschaften weiter, es sei denn, Ihre Bewerbung bezieht sich auch auf diese Gesellschaften oder ist hierfür offen gehalten. Ferner setzen wir Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) ein. Die Weitergabe Ihrer Daten an diese erfolgt unter strikter Einhaltung der Verpflichtung zur Verschwiegenheit sowie der Voraussetzungen der DS-GVO. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter dürfen die Daten nur für uns und nicht für eigene Zwecke verarbeiten. Die Verantwortung für die Datenverarbeitung verbleibt in diesen Fällen weiterhin bei uns.

Eine Datenweitergabe findet auch dann statt, wenn wir hierzu aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet sind.

Löschfristen für Bewerberdaten

Sollte kein Beschäftigungsverhältnis begründet werden, erfolgt die Löschung der Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Ablehnung der Aufnahme in den Bewerberpool. Die Rechtsgrundlage der diesbezüglichen Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser diesbezügliches rechtliches Interesse ist die Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz („AGG“). Im Übrigen gelten die allgemeinen Löschfristen und Hinweise unter Ziff. 8.

 

5. Verarbeitung personenbezogener Daten für Kundenzufriedenheitsbefragungen und Direktmarketing

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben oder wir im Rahmen bestehender Kundenbeziehungen hierzu berechtigt sind, werden Ihre Kontaktdaten auch für Zwecke des Direktmarketings (etwa Messeeinladungen, Newsletter) oder zur Durchführung von Kundenzufriedenheitsbefragungen verwendet. Sie haben das Recht, jederzeit der Verwendung Ihrer Kontaktdaten für diese Zwecke zu widersprechen. Wenn Sie von Ihrem diesbezüglichen Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@relations.de oder folgen Sie den entsprechenden Hinweisen, die Sie von uns in einer etwaigen Werbemail erhalten haben. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer Daten zu Werbezwecken ist Art. 6 Abs.1 lit. f DS-GVO im Falle bestehender Kundenbeziehungen oder Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

 

6. Empfänger und Empfängerkategorien

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese insbesondere die Vertraulichkeit und Integrität wahren. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung sowie Vertrieb und Marketing.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens ist zunächst zu beachten, dass wir nur erforderliche personenbezogene Daten unter Beachtung der anzuwendenden Vorschriften zum Datenschutz weitergeben. Informationen über Sie dürfen wir grundsätzlich nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten sein:

  • öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden, Familiengerichte, Grundbuchämter) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
  • Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir im Rahmen der Durchführung der Geschäftsbeziehung personenbezogene Daten übermitteln (z.B. Banken, Auskunfteien),
  • Gläubiger oder Insolvenzverwalter, welche im Rahmen einer Zwangsvollstreckung anfragen,
  • Wirtschaftsprüfer,
  • Dienstleister, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen,
  • Handelsvertreter des Unternehmens.

7. Übermittlung in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) findet statt, soweit

  • es zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich ist,
  • es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten) oder
  • Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

Des Weiteren kann eine Übermittlung an Stellen in Drittstaaten in folgenden Fällen nicht ausgeschlossen werden:

  • zur Aufrechterhaltung und Sicherstellung des IT-Betriebs und der IT-Sicherheit des Unternehmens sowie
  • zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen strafbaren Handlungen.

8. Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und Wahrnehmung unserer Rechte erforderlich ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) sowie dem Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung und Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

9. Datensicherheit

Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind zur Verschwiegenheit und Einhaltung der Bestimmungen der anwendbaren Datenschutzgesetze verpflichtet. Das Unternehmen trifft angemessene technische sowie organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Veränderung, Zerstörung und vor dem Zugriff unberechtigter Personen oder unberechtigter Weitergabe zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung ständig verbessert.

 

10. Betroffenenrechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG). Diese ist für: relations

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 – 121

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die insbesondere aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen. Insbesondere gehört hierzu, dass die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Sie haben darüber hinaus das Recht gemäß Art. 22 DS-GVO keiner vollautomatisierten Entscheidungsfindung zu unterliegen. Zur Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen (z.B. zur Verbesserung unserer Produkte und Services), werden wir Sie hierüber und über Ihre diesbezüglichen Rechte gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Weitere Informationen und Erläuterungen in Bezug auf die oben genannten Rechte finden Sie auf der Webseite „Rechte für Bürger der europäischen Kommission.

 

11. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Vertragsdaten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen und zu beenden.

Entsprechendes gilt für den Besuch unseres Online-Angebots und die Erhebung von Nutzungsdaten. Ohne die Erhebung der Nutzungsdaten sind wir und unsere Dienstleister nicht in der Lage, Ihnen unser Online-Angebot zur Verfügung zu stellen.

 

12. Profiling

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht automatisiert in einer Weise, dass sie Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

 

13. Aktualität und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand August 2019.